Zahnschmerz

Zahnschmerzen sollten Sie immer ernst nehmen. Sie sind meist ein Hinweis auf eine ernsthafte Erkrankung Ihrer Zähne oder Ihres Zahnfleisches.
 Der Schmerz kann in verschiedenen Formen auftreten, er kann klopfend, stechend, bohrend oder dumpf sein. Bei Vereiterungen kann es auch zum Anschwellen der Wange kommen.

Die Ursachen für Zahnschmerz sind vielfältig. Die häufigsten Auslöser sind:

  • unbehandelte Zahnkaries
  • Entzündungen der Zahnwurzel
  • Parodontitis
  • Durchbrechen der Weisheitszähne


Daneben können auch folgende Erkrankungen Zahnschmerzen hervorrufen:

  • Überempfindlichkeit der Zahnhälse (Schmerzen bei heißen oder kalten Speisen)
  • Nasennebenhöhlenvereiterung (Druckempfindlichkeit der Zähne)

 
Bei Kindern können sie außerdem verursacht werden durch:

  • Durchbrechen der Zähne
  • Fehlstellung der Zähne
  • Neueinstellung der Zahnspange

 
Es hilft nur eines wirklich: Machen Sie sofort einen Termin mit Ihrem Zahnarzt oder dem zahnärztlichen Notdienst!

Hausmittelchen als kurzfristige Hilfe:

  • warmes oder kaltes Wasser Schlückchen-weise im Mund behalten. Ausprobieren, was besser hilft! (Manchmal helfen nur Eiswürfel.)
  • Gewürznelken (die kleinen Dinger aus der Gewürzlade in der Küche) zerkauen. Hilft auch manchmal. (das ist auch der fiese Gestank in der Zahnarztpraxis).
  • Zahnfleischprobleme: Manche schwören darauf: Lutschen Sie Bernstein!
SCHLIESSEN

Unser Team

Lorem Ipsum dolor amet sit.

Lorem Ipsum dolor amet sit. Lorem Ipsum dolor amet sit. Lorem Ipsum dolor amet sit.